Das Bild kann vom Produkt abweichen

Akemi

AKEMI Maschinenspachtel/Langzeitspachtel + Härter (2 kg)

Füllspachtel mit langer Verarbeitungszeit. Farbe: grün. Zur Reparatur großer Karosserieteile und zum Glätten von Maschinenteilen im industriellen Bereich


Artikelnummer 2 01 20
EAN: 4004208212001


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

MASCHINENSPACHTEL / LANGZEITSPACHTEL

Füllspachtel mit langer Verarbeitungszeit. Farbe: grün

Zur Reparatur großer Karosserieteile und zum Glätten von Maschinenteilen im industriellen Bereich.

Härter: 2 - 4 g/100 g
Verarbeitungszeit: 10 - 20 Minuten
Trocknung: 1 - 3 Stunden
 
CharakteristikAKEMI Maschinenspachtel ist ein Zweikomponenten-Spachtel auf Basis in Styrol gelöster, ungesättigter Polyesterharze. Das Produkt zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:
  • gute Ziehfähigkeit durch cremige Konsistenz
  • hohes Füll- und Standvermögen; es sind großflächige Schichtdicken bis 5 mm, bzw. kleinflächige Schichtdicken bis 10 mm in einem Arbeitsgang möglich
  • längere Verarbeitungszeit (18 – 20 Minuten)
  • leichte Schleifbarkeit und hoher Abrieb
  • sehr gute Haftung auf Metall (Eisen, Stahl, Aluminium), Holz, Stein und verschiedenen Kunststoffen (z. B. Hart-PVC, Polyester) auch bei höheren Temperaturen (bis ca. 100° C)
  • beständig gegen Wasser, Benzin, Mineralöle, verdünnte Laugen und Säuren
EinsatzgebietAKEMI Maschinenspachtel wird hauptsächlich im Nutzfahrzeugbau oder in Maschinenbaufirmen zum Egalisieren von Vertiefungen und grober Unebenheiten bei großen Flächen angewandt. Durch Wärmezufuhr (Infrarotstrahlen) ist eine beschleunigte Aushärtung möglich.
Gebrauchsanweisung1. Der Untergrund muß entrostet, entfettet, trocken, staubfrei und leicht angerauht sein. Nicht ausgehärtete Altlackierung oder thermoplastische Acryllackierung muß entfernt werden.
2. Zu einer Menge von 100 g Spachtel werden 2 – 4 g Härterpaste rot zugegeben (1 g entspricht ca. 4 – 5 cm aus der Schraubtube).
3. Beide Komponenten werden so miteinander vermischt, bis ein homogener Farbton erreicht ist; die Mischung bleibt ca. 12 – 20 Minuten verarbeitungsfähig.
4. Nach 60 – 80 Minuten kann der ausgehärtete Spachtel bearbeitet werden (schleifen, bohren, fräsen).
5. Wärme beschleunigt, Kälte verzögert die Aushärtungsreaktion.
6. Die bearbeitete Spachteloberfläche kann mit allen handelsüblichen Füllern und Lacken bearbeitet werden. ®
7. Arbeitsgeräte können mit AKEMI Nitro-Verdünnung gereinigt werden.
Besondere Hinweise- Zum Schutz der Hände AKEMI »Der flüssige Handschuh« anwenden.
- Bei metallischen Untergründen sollte in möglichst kurzem Zeitabstand nach dem Schleifen gespachtelt werden, um eine Haftungsverminderung zu vermeiden.
- Härtermengen über 4 % vermindern die Haftung und können die Oberflächentrocknung verschlechtern.
- Härtermengen unter 2 % verzögern die Aushärtung, bzw. bei niedrigen Temperaturen erfolgt eine unvollständige Aushärtung und die Oberfläche bleibt stark klebrig.
- Vor dem Überlackieren mit 2-K Acryllack sollte zur Vermeidung einer Blasenbildung eine Grundierung oder ein Non-Sanding-Sealer aufgetragen werden.
- Soll das Produkt in dickeren Schichten aufgetragen werden, sollte mit möglichst wenig Härter, bzw. in mehreren Schichten gearbeitet werden.
- Ausgehärteter Spachtel kann nicht mehr mit Lösungsmitteln, sondern nur noch mechanisch oder durch hohe Temperaturen (> 200° C) entfernt werden.
- Bei richtiger Verarbeitung ist der ausgehärtete Spachtel nicht gesundheitsschädlich.
Technische DatenFarbe: grün
Dichte: ca. 1,92 g/cm³

Verarbeitunszeit/min:

a) Bei 20° C
2 % Härter 18 - 20
3 % Härter 14 - 16
4 % Härter 12 - 14

b) mit 2 % Härter
bei 10° C 33 - 36
bei 20° C 18 - 20
bei 30° C 9 - 11

Lagerung: ca. 1 Jahr im gut verschlossenen Originalgebinde
bei kühler und frostfreier Lagerung.

Piktogramme:

Signalwort: Achtung

Gefahrensätze:

  • H226 Flüssigkeit und Dampf entzündbar.
  • H315 Verursacht Hautreizungen.
  • H319 Verursacht schwere Augenreizung.
  • H361d Kann vermutlich das Kind im Mutterleib schädigen.
  • H373 Kann die Organe schädigen (alle betroffenen Organe nennen, sofern bekannt) bei längerer oder wiederholter Exposition (Expositionsweg angeben, wenn schlüssig belegt ist, dass diese Gefahr bei keinem anderen Expositionsweg besteht).
  • H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

Sicherheitshinweise:

  • P101 Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.
  • P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
  • P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.
  • P210 Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen.
  • P260 Staub / Rauch / Gas / Nebel / Dampf / Aerosol nicht einatmen.
  • P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden.
  • P280 Schutzhandschuhe / Schutzkleidung / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen.
  • P314 Bei Unwohlsein ärztlichen Rat einholen / ärztliche Hilfe hinzuziehen.
  • P302+P352 Bei Berührung mit der Haut: Mit viel Wasser waschen
  • P305+P351+P338 Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. (Bis zum Inkrafttreten der 8. ATP am 1. Februar 2018: Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.)
  • P403+P235 An einem gut belüfteten Ort aufbewahren. Kühl halten. (Bis zum Inkrafttreten der 8. ATP am 1. Februar 2018: Kühl an einem gut belüfteten Ort aufbewahren.)
  • P501 Entsorgung des Inhalts / des Behälters gemäß den örtlichen / regionalen / nationalen / internationalen Vorschriften

EAN: 4004208212001


Gewicht/Volumen: 2 kg
Verpackungseinheit: 2 kg
Modell/Typ: Langzeitspachtel